F.A.Q. – Antworten auf die häufigsten Fragen

Selbstverständlich stehen wir Ihnen gern auch persönlich für Ihre Fragen zur Verfügung. Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder hinterlassen Sie einfach einen Rückrufwunsch auf unserer Kontaktseite und wir melden uns schnellstmöglich. Falls Sie jedoch schon mal etwas schmökern möchten, haben wir hier einige Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.

Für welche Betriebssysteme ist lead ONE verfügbar?

Die App lead ONE bieten wir unseren Kunden aktuell für iOS, iPadOS und Android an. Bei Interesse an einer Windows-Lösung sprechen Sie uns bitte einfach an.

Ist lead ONE DSGVO-konform?

Da dieses Thema komplex und durch unzählige Publikationen oftmals unterschiedlich interpretiert wird, stellt der Umgang mit der DSGVO für viele Unternehmen eine Herausforderung dar. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass bei diesem Thema oftmals verschiedene Dinge vermischt werden. Grundsätzlich sollten die Themen Datensicherheit, Kontaktaufnahme nach der Messe und Nachweispflicht unterscheiden werden.

Bei der Datensicherheit ist es notwendig zu unterscheiden, ob Sie Ihre eigenen oder Miet-Tablets verwenden. Die Thematik Datensicherheit betrifft die auf das Tablet aufgespielten CRM-Daten, sowie die erfassten Messeberichte. Bei den meisten Kunden ist das Thema Datensicherheit bei der Verwendung von eigenen Tablets bereits definiert.

Wenn Sie von uns Miet-Tablets beziehen, dann beauftragen Sie uns mit einem Datenverwendungsvertrag. Nach der Messe werden die Tablets in der Ursprungszustand zurückgesetzt und alle Daten von uns gelöscht.

Die Frage ob ein Messekontakt nach einer Messe überhaupt kontaktiert werden darf, kann mit Artikel 4 Nr. 11 DSGVO beantwortet werden. Durch die freiwillige Übergabe der Visitenkarte gibt der Messebesucher im B2B seine Einwilligung ab und darf damit rechnen nach einer Messe vom Aussteller in Bezug auf seinen Besuch am Messestand kontaktiert zu werden. Natürlich empfiehlt es sich Messekontakte in der Nachbereitung auch zu einem Double-Opt-In zu bewegen um die Kontaktdaten auch für weitere Marketingaktivitäten nutzen zu können. Dies lässt sich durch die Integration bestehender Systeme oder den Aufbau geeigneter Follow-Up Prozesse realisieren.

Mit lead ONE kommen Sie der Nachweispflicht laut der DSGVO nach. Durch die Erstellung eines Messeberichts werden Daten wie Datum, Uhrzeit und Gesprächsinhalte erfasst und in den meisten Fällen auch die Visitenkarte fotografiert. Sie können anhand dieser Daten nachweisen, wann Sie welche Informationen von Ihrem Gesprächspartner erfasst haben.

Welche CRM-Systeme können angebunden werden?

lead ONE kann an die gängigsten CRM-, Marketing und Vertriebstools angebunden werden um eine nahtlose Synchronisation Ihrer Daten zu gewährleisten.

Zudem verfügt unsere Lösung über eine offene Schnittstelle (API) so dass Sie lead ONE perfekt in Ihre IT-Infrastruktur integrieren können. Diese Integration kann sowohl durch Ihre IT oder durch uns realisiert werden. Ist die Anbindung an ein vorhandenes System gewünscht, werden die Anforderungen im Rahmen des Start-Workshops definiert.

Alternativ steht Ihnen ein Export Ihrer Daten aus unserem Backend bereit.

Wir haben keine eigenen Tablets, wie können wir lead ONE trotzdem nutzen?

Grundsätzlich werden für die Nutzung von lead ONE keine Tablets benötigt, da vorhandene Smarthones bereits ausreichen. Viele Vertriebsmitarbeiter bevorzugen jedoch größere Bildschirme und verwenden deshalb Tablets.

Da nicht alle Unternehmen Ihre Vertriebsorganisationen mit Tablets ausstatten, können Sie bei Bedarf Tablets für Ihre Messen bei uns mieten. Diese werden „schlüsselfertig“ zur Messe geliefert und sind zudem gegen Schäden und Diebstahl versichert. Nach der Messe geben Sie die Tablets einfach wieder an uns zurück.

Wie kommen wir zu einem optimalen digitalen Prozess?

Viele Kunden verfügen bereits über einen Prozess zur Verarbeitung des bestehenden Papier-Messeberichts. Ist ein solcher Prozess für die Erfassung, Verteilung, Bearbeitung und Auswertung von Messeberichten vorhanden, sollte dieser als Orientierung dienen. Die Digitalisierung des Lead Management-Prozesses ermöglicht jedoch völlig neue Abläufe und Automatisierungen die zu mehr Effizienz führen. Um diese Potentiale zu heben, sollte der bisherige Prozess nicht einfach eins zu eins auf eine App übertragen werden.

Sollten Sie noch weniger Erfahrung mit der Digitalisierung Ihrer Unternehmensprozesse haben, empfiehlt es sich immer klein zu starten. Gerade hier bietet sich der Leaderfassungsprozess auf Messen an, da dieser in der Regel parallel zu anderen Kernprozessen im Unternehmen läuft. Dies ermöglicht deutlich mehr Spielraum bei der Umsetzung. Hier empfiehlt es sich, den gesamten Zielprozess zu erarbeiten und diesen dann in kleinen Schritten umzusetzen. Der Start mit einem Basisprozess der Schritt für Schritt verfeinert wird, sichert Ihnen den späteren Erfolg. Mit unserem Fachwissen begleiten wir Sie gerne bei der Planung und definieren die optimale Vorgehensweise für Ihr Unternehmen.

Alternativ können Sie in unserem Webinar zur digitalen Leaderfassung wertvolle Informationen sammeln und sich mit anderen Teilnehmern über dieses Thema austauschen.

Wie läuft ein Projekt ab?

  • Start-Workshop bei Ihnen im Unternehmen mit allen Projektbeteiligten. Das Ziel ist die Aufnahme aller Anforderungen an die App, wie z.B. zusätzlicher Funktionen, die über den Standard hinausreichen, Schnittstellen z.B. zum CRM-System, Umsetzung ihrer Prozesse, usw.
  • Auf Basis der Ergebnisse aus dem Workshop erstellen wir Ihnen das Angebot für Ihre Messeleads-App
  • Nach der offiziellen Beauftragung beginnen wir mit der Umsetzung, die in den meisten Fällen je nach Anforderung zwischen 6-8 Wochen dauert. Während der Umsetzungsphase kommt es zu einem regelmäßigen Austausch zwischen Ihnen und unserer Projektleitung.
  • Wir empfehlen die Messelead-App nicht direkt auf einer großen Messe zu launchen, sondern vorab auf ein bis zwei kleineren Messen oder Veranstaltungen mit Key Usern im Vertrieb zu testen und sich dort wertvolles Feedback einzuholen. Oftmals ergibt sich hier noch einmal die Möglichkeit einer Feinabstimmung Ihrer Lösung. Aus diesem Grunde legen wir bereits im Workshop einen Zeitplan fest, damit zum offiziellen Launch der Lösung alles reibungslos abläuft.
  • Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne mit einem Mitarbeiter vor Ort, z.B. beim Messetraining, dem ersten Einsatz oder bei der Ausgabe von Leihgeräten.

Was kostet lead ONE?

Bei lead ONE gibt es ausschließlich einen Projektpreis. Wir verzichten auf komplizierte und verwirrende Lizenz- und Mietmodelle, um für unsere Kunden Kostentransparenz zu schaffen. Somit können Sie die Kosten sauber budgetieren und haben volle Kostenkontrolle.

Durch den Kauf von lead ONE vereinfachen wir die Planungen Ihrer Messen und Events, da Sie keinerlei Einschränkungen bei der Nutzung der App haben. Sie können die App über Ländergrenzen hinweg in Ihrer Organisation verteilen, ohne sich um User-Lizenzen kümmern zu müssen. Somit brauchen Sie sich vor anstehenden Messen auch keinerlei Gedanken um ausreichende User-Lizenzen oder Mietlaufzeiten machen.

Unsere Kunden und Projekte sind unterschiedlich. Die genaue Summe für Ihren Invest ist deswegen erst nach einem Gespräch seriös kalkulierbar. Als Orientierung ist ein Einstiegspreis von 8 – 10 T€ für IHRE Version ein realistischer Wert. Lassen Sie uns das gemeinsam besprechen, unsere Angebote sind überraschungsfrei und immer ohne versteckte Kosten für Lizenzen und Benutzer.

Online Demo

Gern stellen wir Ihnen lead ONE in einer unverbindlichen Online-Session vor.

Erleben Sie die individualisierte Leaderfassungs-App lead ONE in einer persönlichen Online-Demo für Ihr Unternehmen. Ob alleine oder mit KollegenIn diesem persönlichen Termin gehen wir auf Ihre unternehmensspezifischen Herausforderungen ein und beantworten Ihre individuellen Fragen. Tragen Sie sich am besten sofort in das Formular ein und nennen Sie uns Ihren WunschterminWir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.